Günter Lamprecht
© dpa

Nominierungen & Preise

2010 Großer Kulturpreis der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland für sein Lebenswerk
2007 Ehrenpreis des Hessischen Ministerpräsidenten für besondere Leistungen im Film- und TV-Bereich
Herbert-Strate-Preis
2006 Bundesverdienstkreuz 1. Klasse
2001 Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen
2000 Goldene Kamera für die Rolle "KOMMISSAR MARKOWITZ" in der TATORT-Reihe
1996 Verdienstorden der Stadt Berlin
1994 Goldener Gong für die Darstellung im TATORT – GESCHLOSSENE AKTEN
1983 USA-Kritikerpreis
1982 Deutscher Darstellerpreis Chaplin-Schuh des Bundesverbandes deutscher Film- und Fernsehregisseure e.V. für BERLIN ALEXANDERPLATZ
1977 Goldene Kamera für RÜCKFÄLLE
1976 Ernst-Lubitsch-Preis für DAS BROT DES BÄCKERS

Film

2013 Sein Kampf, Regie: Jakob Zapf
2007 Der Fährmeister, Regie: Jörg Bruhn, episode.film
1996 Comedian Harmonists, Regie: Joseph Vilsmaier, Bavaria Film
1984 Blutiger Schnee, Regie: Jerzy Hoffman, Film Polski, Central Cinema Company Film
Super, Regie: Adolf Winkelmann, Adolf Winkelmann Filmproduktion
1980 - 1981 Das Boot, Regie: Wolfgang Petersen, Bavaria Film, Neue Constantin Film
1979 Die Ehe der Maria Braun, Regie: Rainer Werner Fassbinder, Albatros Filmproduktion

Fernsehen

2015 Tatort - Taxi nach Leipzig, Regie: Alexander Adolph, cinecentrum, NDR
2004 Josef und Maria, Regie: Adelheid Müther
2002 Epsteins Nacht, Regie: Urs Egger, Neue Constantin Film
2000 Vaterliebe, Regie: Wolf Seesemann
1999 Mordkommission - Familienbande, Regie: Eva Zahn, Volker A. Zahn
1998 Mein großer Freund, Regie: Marianne Lüdcke, Filmpool
Glatteis, Regie: Michael Gutmann, Colon Filmproduktion, Gemini Film
1995 Tatort - Endstation, Regie: Hagen Müller Stahl, SFB
1994 Tatort - Geschlossenene Akten, Regie: Matti Geschonneck, SFB
1993 Tatort - Die Sache Baryschna, Regie: Matti Geschonneck, SFB
Tatort - Tod einer alten Frau, Regie: Matti Geschonneck, SFB
1992 Tatort - Beste Lage, Regie: Matti Geschonneck, SFB
1991 Tatort - Tödliche Vergangenheit, Regie: Marianne Lüdcke, SFB
Tatort - Blutwurstwalzer, Regie: Wolfgang Becker, SFB
Tatort - Tini, Regie: Stanislav Barabas, SFB
1991 - 1992 Moebius, Regie: Matti Geschonneck, Faama Film, Ottokar Runze Filmproduktion
1991 Herzsprung, Regie: Helke Misselwitz, Thomas Wilkening Filmgesellschaft
1990 Der Tod zu Basel, Regie: Urs Odermatt, Schweizer Fernsehen, SF/WDR
1989 Dort oben im Wald bei diesen Leuten, Regie: Peter Keglevic, SFB
1987 Gegen die Regel, Regie: Michael Verhoeven
1985 - 1986 Roncalli, Regie: Michael Mackenroth
1985 Christian Rother - Bankier für Preußen, Regie: Peter Deutsch, TV 80 Film- und Fernsehproduktion, SFB
Rote Küsse, Regie: Véra Belmont, Stéphan Films
1984 - 1985 Liebfrauen, Regie: Wolfgang Panzer, Bavaria Film
1984 Ein Mann namens Parvus, Regie: Rudolf Nussgruber, ZDF
1983 Liebe ist kein Argument, Regie: Marianne Lüdcke
1982 Tatort - Das Mädchen auf der Treppe, Regie: Peter Adam, WDR
Die Komplizen, Regie: Stanislav Barabas, SWF
Flüchtige Bekanntschaften, Regie: Marianne Lüdcke
1981 Milo Barus, der stärkste Mann der Welt, Regie: Henning Stegmüller, Hamburger Kino-Kompanie, Pro-ject Filmproduktion
1980 Tatort - Schattenboxen, Regie: Fritz Umgelter, Hessischer Rundfunk
Der Regenmacher, Regie: Ludwig Cremer
1979 Berlin Alexanderplatz, Regie: Rainer Werner Fassbinder, Bavaria Film
1978 - 1979 Die große Flatter, Regie: Marianne Lüdcke
1978 Schattengrenze, Regie: Wolf Gremm, Central Cinema Company Film
1977 Tatort - Flieder für Jaczek, Regie: Fritz Umgelter, HR
Rückfälle, Regie: Peter Beauvais
1976 Das Brot des Bäckers, Regie: Erwin Keusch, Artus-Film, Prokino Filmproduktion, ZDF
1975 Tatort - Kurzschluss, Regie: Wolfgang Petersen, NDR
Stellenweise Glatteis, Regie: Wolfgang Petersen
1974 Die Verschwörung des Fiesco zu Genua, Regie: Franz Peter Wirth, Bavaria Atelier
Rosenmontag, Regie: Peter Beauvais, WDR
1973 Tatort - Kressin und die zwei Damen aus Jade, Regie: Rolf von Sydow, WDR
Welt am Draht, Regie: Rainer Werner Fassbinder, Westdeutscher Rundfunk
1970 Der Pott, Regie: Peter Zadek, WDR

Theater

1981 - 2000 Konzertdirektion Landgraf und Berliner Tournee mit sieben Produktionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz
1971 - 1972 Freilichtspiele Schwäbisch Hall
Theatergastspiele Ruhrfestspiele Recklinghausen
Deutsches Schauspielhaus Hamburg
Schauspielhaus Bochum
Freie Volksbühne Berlin
1955 Schauspielhaus Köln
Städtische Bühnen Essen
Städtische Bühnen Gelsenkirchen
Theater der Stadt Heidelberg
Staatstheater Wiesbaden
Städtische Bühnen Oberhausen
Schauspielhaus Bochum
1954 Schillertheater Berlin
© dpa
© Sylke Gall
© Sylke Gall/photoselection
© Sylke Gall/photoselection
News / Günter Lamprecht
Copyright Confirmation
All photos on this site are subject to the copyright of the applicable copyright holder and may not be reproduced without the written permission of the photographer.
Accept and Download
Autogramme
Name des/der Schauspielers/in
c/o AGENTUR SCHLAG
Joseph-Haydn-Str. 1
10557 Berlin

Bitte fügen Sie einen frankierten Rückumschlag bei, wir leiten Ihre Autogrammwünsche ungeöffnet an unsere Klienten weiter. Wir übernehmen keine Gewähr der Beantwortung.

image
Name
Phone
Mail
TextCuruculum
Actors



Team

Antje Schlag Janine Döscher Esther Reinecke Malte Lamprecht Oliver Brosmann Gabriele Hinck Rudi Fürstberger Vivian Steinfath Julia Vogler

Die Agentur betreut Klienten aus den Bereichen Schauspiel, Regie, Drehbuch und Kamera in Karriereplanung, Akquise und Engagementabwicklung.
Inhaberin der Agentur ist Antje Schlag, die 1996 auch Gründungsmitglied der Agentur war. Antje Schlag und Esther Reinecke sind für den Bereich Schauspiel und Malte Lamprecht für den Bereich Regie/ Drehbuch/ Kamera als Agenten tätig. Janine Döscher arbeitet als Justiziarin für die Agentur. Der Schauspielbereich wird unterstützt von den Disponenten Vivian Steinfath und Rudi Fürstberger, Julia Vogler arbeitet als Assistenz von Malte Lamprecht. Gabriele Hinck verantwortet die Buchhaltung und das Abrechnungswesen, Oliver Brosmann das Office Management. Der Sitz der Agentur ist Berlin.